August 2020 – in die Mitte kommen

Der ganze Juni fühlte sich sehr schwer und ermüdend an. Mein Körper war dementsprechend am Limit. Nach den letzten Tagen in extremer Schwere habe ich jetzt das Gefühl, ich schäle mich aus einem Kokon und bekomme wieder mehr Inspiration und Wachheit. Vielleicht ging es Euch ja ähnlich. 

Ein halbes Jahr ist schon um von diesem denkwürdigen Jahr 2020. Wir sind genau in der Mitte, und ich möchte diesen Prozess des Wandels im Innen und Außen weiter bewusst begleiten.

Die Mitte – das ist für mich ein hervorragender Aufhänger für eines meiner wichtigsten (Lern-) Themen. Die Mitte bedeutet für mich:

  • Gleichgewicht zwischen Aktivität und Entspannung
  • Gefühlt in meiner Mitte sein – also gelassen und entspannt  
  • Meine eigene harmonische, kreative Mischung von Energien, Ideen und Handlungen er- leben
  • Mit innerer Präsenz im Aussen handeln – sehr wach und bewusst
  • Auf mich achten und auch für Andere da sein
  • Leben im Gleichgewicht zwischen Intuition und Ratio

All das sind Definitionen von „Mitte“ = Gleichgewicht, die für mich essentiell sind, die ich immer wichtiger nehme und die mehr und mehr in mein Bewusstsein rücken. 

Schon im letzten Jahr wurde mir das sehr wichtig. Und in 2020 gehe ich weiter in die Manifestation. 

Ich merke inzwischen schneller, wenn ich meine Mitte verliere. Meine Gefühle und mein Körper zeigen mir das sehr deutlich. Ich lerne mehr und mehr in einem Prozess der Selbst – Bewusstwerdung gut für mich zu sorgen – das „Zu Viel“ loszulassen und darauf zu achten, was für mich jetzt richtig und wichtig ist. Ohne mich wieder zu verbiegen und es Anderen recht machen zu wollen (weil „man„ das so macht oder weil ich es gewohnt bin oder weil ich toll und zuverlässig und stark und klug und nett sein will…oder weil ich dazugehören möchte) 

Nein, ich will gar nicht mehr zu etwas oder jemanden passen! Ich möchte einfach meine Einzigartigkeit leben, mich mit genau meinen tollen Qualitäten einbringen. 

Ich bin. Ich bin Liebe. – Einfach so

Ich möchte nur noch einige Schichten loslassen. Von dem was mich einengt, was mich abtrennt von mir selbst und von dem, was und wer ich eigentlich bin. Auch das lasse ich noch geschehen.

Mit Intuition mehr erreichen…

Der Verstand ist etwas außerordentlich wichtiges, jedoch nicht, wenn er immer immer immer aktiv ist, mitquatscht oder Zweifel sät. Es ist sehr anstrengend immer zu denken, zu planen, zu hinterfragen, zu kontrollieren….und ist letztendlich gar nicht möglich. Lange Zeit waren wir die Sklaven unseres Verstandes.

Viel effektiver und leichter ist es, ohne Plan zu sein. Etwas Neues zu machen. Sich auf das Unbekannte einlassen können. Das, was für mich das Richtige ist. JETZT. Jeder kann lernen seiner Intuition zu folgen. Lernen, auf sie zu hören und zu vertrauen.

Hab also den Mut, dir selbst zu vertrauen! 

Habe den Mut Deine ganz neue Art zu leben selbst zu kreieren!

Habe den Mut, Deine einzigartige Mischung aus Deiner Mitte heraus zu leben! 

Habe den Mut etwas Neues zu schaffen!

Für Dich, für Alle, für die Erde!

Das kann man nicht mit Denken oder Planen erreichen! Träume und folge deiner eigenen Inspiration und Intuition und schau was sich entwickelt!

 

Jin Shin Jyutsu – das Sicherheitsenergieschloss 14. 

 

Die 14 kam ins Universum mit der Bedeutung „Gleichgewicht, Nahrung“. 

Die 14 wohnt rechts und links unter dem Rippenbogen und liegt damit genau in der Mitte. In der Mitte zwischen oben und unten, zwischen Himmel und Erde. Die 14 ist nach dem ersten Verlangen, einer ersten Idee (der13) das SES, welches eine Idee, eine Intension in eine erste Form und quasi in die Verdichtung bringt.

Die 14 ist in der Quersumme eine 5. Die Zahl des Menschen, der sich der Welt öffnet, sich einlässt, erfühlt und verdaut. Der Mensch, der behält was ihn nährt, loslässt was er nicht (mehr) braucht. Der Mensch, der Verständnis entwickelt durch Angebunden sein an eine höhere Instanz einerseits und seine Offenheit für seine Mit- Welt andererseits. Der offen für seine Gefühle und sein Erleben ist, seinen Erfahrungsschatz stetig erweitert, Visionen nährt und in Form bringt. Der Mensch als Schöpfer, aus dieser Mitte heraus. Eine freie 14 hilft Dir dabei in diesem Prozess geschmeidig und voller Vertrauen zu bleiben, Dein Leben kreativ und schöpferisch zu gestalten.

Wie Du „strömst“.

Halte den linken und rechten Ellenbogen gleichzeitig oder nacheinander und spüre, wie innerhalb weniger Minuten Spannung zu schmelzen beginnt. 

Halte den rechten Ringfinger mit der linken Hand und umgekehrt.

 

viel Erfolg beim in die Mitte kommen, Jeanett Amberger

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.