Januar 2022 – Ich bin bereit!

Dies ist eine momentane Analyse meines Weges, meines Gefühls  jetzt und hier. Er spiegelt auch die Veränderung in mir und im Feld der kosmischen Energien wider. Vielleicht erkennst auch du dich darin. Vielleicht siehst du, dass du nicht allein bist, vielleicht kannst du deine Gefühle besser fassen wenn du meine Erfahrungen liest. 

Ein neues Jahr hat begonnen. Der Raum des vergangenen Jahres hat sich geschlossen. 

Mit diesem Wechsel bin auch ich aus einem alten Raum, in dem ich noch verhaftet mit alten Themen und Illusionen war, herausgetreten. 

Ich habe viel zurückgelassen. Freunde, Gruppen, eine alte illusorische Art von Familienbindungen, Vorstellungen, Abhängigkeiten, Glaubenssätze die von Minderwert und nicht genug sein geprägt waren, die „herkömmliche“ Art zu behandeln, nicht zeigen trauen wer ich bin….

Ich habe abgeschlossen mit vielem Alten, dass nicht mehr passte, habe mich aus Verkrustungen geschält. Am Ende des Jahres fühlte es sich dann an wie das Lösen von Saugnäpfen an langen Schnüren, die noch im Alten klebten. Es wurde vollständiger in mir, aufgeräumter. Den Blick nun nach vorn gerichtet bin ich im Frieden mit dem, was war. Weil ich weiß, dass es mir gedient hat und ich viele authentische wichtige Erfahrungen gemacht habe. Aber nun ist die Zeit JETZT zu sein. Schluss mit Durchleuchten, Verstehen müssen und Aufbereiten alter Themen! Es ist Zeit weiter zu gehen in das Neue hinein, in das Unbekannte. 

Voller Erwartung und tiefer innerer Gewissheit, dass alles in Bewegung ist, dass alles fließt, gehe ich weiter. Der Wandel, den wir Menschen nun mit halten, mit gestalten und erfahren, wird unaufhaltsam eine wesentliche Veränderung bringen. Nun bin ich bereit, meinem Weg zu folgen. Ich habe mein Muss, Soll, Will und „hätte ich doch nur“ abgelegt. Gefühlt das größte Paket davon- es schwingen immer wieder noch alte Räume und Konditionierungen in mir nach – aber es ist ok. wie es ist.

Ich bin – es mag sich für einige komisch anhören – voller Erwartung und Vorfreude auf das Abenteuer, mich vollkommen hinzugeben. An das, was mein innerstes Sein möchte – an das, was mir mein Leben bringt, wenn ich ohne Erwartung, offen und frei bin – voller Vertrauen und innerer Stärke. Ich sage nun tatsächlich JA zu meinem authentischen Sein – JA zu meinem einzigartigen Leben, JA zu meinem individuellen und einzigartigen Weg.

Ich fühl mich frei – und wir gehen alle zusammen in eine NEUE Zeit.  ALLE müssen mit. 

Es fühlt sich auch irgendwie an wie „Ich weiß nichts“. 

Ich weiß nicht, was kommen wird. Ich weiß nicht mehr, was ich kann. Ich weiß nicht einmal mehr was ich genau will. Die Vision und meine Wünsche für mein neues Leben zerbröselten immer mehr. Da steckten noch so viel alte Illusionen und Hoffnungen mit drin, die ich nicht mehr habe oder brauche.  Es fühlt sich an wie entleert werden von den meisten Vorstellungen von mir selbst.  Ich weiß also auch nicht wirklich mehr wer ich überhaupt bin. Dieses nicht erwarten und nicht brauchen lässt eine ungewohnte Leere entstehen mit Platz für das Neue das ich noch nicht kenne.

Bin ich nur durcheinander? Nein ganz bestimmt nicht. Ich bin klarer als zuvor im Spüren und „in mir“ sein. 

Ich weiß ganz genau, was ich tun möchte und wie: Nämlich das, was mir Freude macht in jedem Jetzt und mein Herz erfüllt und etwas bewirkt in anderen, in mir, in der Welt. Ich habe keine Ahnung wie ich weitermache, was ich tun soll oder was mich erwartet. Da wo vorher in der Linie der Zeit meine Wünsche für mein Leben sich bereits erfüllt hatten, wo ich eine genaue Vorstellung hatte, wie mein neues Leben aussieht – da fühle ich nur Weite und Licht. Aber ich kann kein Bild erkennen. Noch nicht.

Ich öffne mich vollständig für mein Leben, für meinen Weg, für mein authentisches Sein. 

Es macht mir keine Angst keinen Plan zu haben- ganz im Gegenteil. Ich finde es spannend, aufregend und ich fühle Lebendigkeit statt der Starre des Tun- müssens und Weite statt Enge. Es ist egal, wenn mich jemand nicht versteht. Es ist egal, wie begrenzt und angstvoll die Menschen in meinem Umfeld noch sind. Es ist egal, was jemand über mich bestimmen möchte. Es ist egal, welche Gesetze gerade gelten sollen in der Welt „da draussen“, mit dem Ziel, mich und alle anderen wieder einzugrenzen und zurück zu holen in die Starre, Konformität und den Zwang. Manipulationen, Propaganda, das Entweder- oder und der Druck funktionieren bei mir nicht mehr. Ich weiß und fühle nämlich, dass ich frei bin. Ich durchschaue das Spiel sehr genau. Mit Mitgefühl und viel Traurigkeit beobachte ich den Kampf, das Rennen im Kreis, der immer enger wird und die Absurdität der Handlungen und Maßnahmen. Und ich weiß: Alle müssen mit. Keiner kann sich dem Wandel und der Frequenzerhöhung entziehen. Jeder erwacht auf seine eigene Weise und hat immer eine Wahl, kann entscheiden.

Völlig neu für mich ist: Herausgefallen zu sein aus dem Kampf, der Bemühung, der Kontrolle, dem Wissen müssen und wollen und trotzdem ohne Angst vor diesem Nichtwissen zu sein.

Ich bin vergesslich geworden für Worte , Benennungen und Definitionen, erlerntem Verstandes- Wissen. Aber selbst das macht mir  auf wundersame Weise keine Angst. Ich bin entspannt damit und drifte immer mehr ganz frei und unbeschwert in den Raum des Nichtwissens und Tun müssens hinein. Es fühlt sich befreit an und leichter. Und doch sicher. Weil ich spüre ICH BIN und werde das tun in jedem Moment, was jetzt nötig sein wird. Ich vertraue mir selbst, meinem Selbst nun viel mehr als dem angehäuften Wissen meines Verstandes. Ich kann mich in mich und in ein tiefes Vertrauen hinein entspannen. Ich lebe in einer Welt, in der ich im Frieden mit mir bin, voller Liebe, Mitgefühl und einem tiefem Vertrauen in mir. Ich bin frei und folge dem, was sich mir in jedem Jetzt eröffnet.       

Und ich bin nicht allein. Wir sind nicht allein.

Es gibt viele Lichthalter die diesen neuen Raum mit ihrem einzigartigen Sein immer weiter und strahlender werden lassen. Und es  kommen immer mehr hinzu – ganz bestimmt auch du – wenn du nicht schon mit dabei sein solltest. Das ist so wunderbar! Und es gibt ganz bestimmt auch diesen Raum in dir, in dem du Weite, Frieden und Licht bist und das auch immer sicherer wahrnehmen kannst. Du kennst ihn bestimmt, wenn du hinspürst. Er ist eine einzigartige Kraftquelle. Durch ihn bin ich, bist du mit allem verbunden. Hier finden wir unsere liebevolle, starke innere Führung.

Also Leben – und all ihr spannenden neuen Erfahrungen, du neue alte Welt -ich bin bereit für Euch!

Unsere Meisterschaft ist jetzt!

Jeanett Amberger

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.