Juli 2021 Erwache!

Erwache und erkenne wer du wirklich bist!

…zunächst erst einmal im Hier und Jetzt- im täglichen Tun und Sein.

 

Du könntest dich also fragen: 

Was mache ich gerade jetzt oder generell gerade in meinem Leben?  Wie/ Was denke ich? Was fühle ich? Welche Ideen habe ich, welche Gewohnheiten…hab ich Visionen oder nicht? – und so weiter.

 

Die nächste Frage wäre dann:

Ist es wirklich all das, was ich (noch) möchte?

Wenn du da irgendwo ein Nein fühlst, ergibt sich daraus Frage Nr. 3:

 

Was möchte ich denn? 

Das „stattdessen“ habe ich absichtlich weggelassen. Weil ich glaube, dass da erst einmal eine Lücke, eine Pause entstehen muss. Damit nicht das Eine mal eben schnell durch etwas Anderes ersetzt wird, sondern Raum bleibt für Spüren, Wahrnehmen, Erkennen und Landen im Sein. Im Wahrnehmen, was ist. Mit allem Drum und Dran. Zeit lassen, Platz nehmen in Dir selbst.

Dann erwacht in dir etwas: Deine Wahrheit, deine innere Weisheit. Sie ist wie ein Schatz tief in dir, in der Stille verborgen. Sie ist zunächst sehr leise. Du erinnerst Dich und erwachst zu Dir selbst. Ohne im Außen zu wollen und Müssen. 

Von innen nach außen gebärst Du dich neu.

Dann bist du von Außen, dem „erst mal stehen bleiben“ und dem Hinterfragen was du so tust, denkst und willst in dein inneres, wahres Sein erwacht.

Meditation ist ein wesentlicher Schlüssel, den du nutzen kannst, um diesen inneren Prozess anzustossen und zu unterstützen.

Ich habe eine kurze Meditation ( 20 Minuten)  aufgenommen, die du gerne zur Entspannung und dem Ankommen immer wieder mal machen kannst. 

Unter „Videos“ findest du sie.

 

Jeanett Amberger

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.